Fördermöglichkeiten

Meister-Bafög:

 Das „Meister-BAföG“ unterstützt den Ausbau beruflicher Qualifizierung und stärkt damit

die Fortbildungsmotivation des Fachkräftenachwuchses. Es werden Vollzeit- wie auch Teilzeitmaßnahmen gefördert. In der Förderung sind Zuschüsse wie auch zinsgünstige Darlehensanteile enthalten. Zuständige Behörden für die Entgegennahme von Förderanträgen sind in der Regel die kommunalen Ämter für Ausbildungsförderung am ständigen Wohnsitz des Antragstellers. Diese bieten ebenfalls fachkundige Beratung rund um die Förderung der Weiterbildung an. In Sachsen sind es die HWK Dresden/Chemnitz/Leipzig.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.meister-bafoeg.de

 

 

Agentur für Arbeit:

Durch unsere Zulassung als Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung besteht die Möglichkeit der Förderung durch Ihr zuständiges Arbeitsamt.

Zertifikat-Registrierungsnummer AZAV T 110403

 

Bildungsprämie:

Mit Ihrer Fortbildung verbessern Sie die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Bildungsprämie unterstützt Sie dabei. Mit der Bildungsprämie, welche aus dem Prämiengutschein lord rings und dem Weiterbildungssparen besteht, beteiligt sich der Staat an den Kosten für die Weiterbildung. Die Fördersumme beim Prämiengutschein ist max. 500,00 €. Informieren Sie sich bei kompetenten Beratern in Ihrer Nähe über Ihre persönliche Weiterbildungsmöglichkeit und über eine eventuelle Teilnahme am Programm Bildungsprämie. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bildungspraemie.de

Weiterbildungsscheck – Sachsen (betrieblich und individuell)

Mit Hauptwohnsitz in Sachsen kann Ihre Bildungsmaßnahme mit dem Weiterbildungsscheck gezielt gefördert werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie zu den Förderprogrammen der Sächsischen Aufbaubank unter www.sab.sachsen.de

 

Weitere Förderprogramme für andere Bundesländer:

www.aufbaubank.de