Maler

Da Maler und Lackierer so originalgetreu wie möglich arbeiten, müssen Arbeitstechniken angewandt werden, die in der Entstehungszeit des zu sanierenden Objektes üblich waren. Dazu werden auch Werk- und Hilfsstoffe nach historischen Rezepturen hergestellt. Sollte eine Restaurierung nicht mehr möglich sein, werden beispielweise selbst Stuckteile gegossen und eingebaut. Dieses Wissen und viele weitere interessante Themen werden in der Weiterbildung „Restaurator im Malerhandwerk“ vermittelt.

Die Prüfung zum “Restaurator im Maler- und Lackiererhandwerk” bzw. “Fachhandwerker im Maler- und Lackiererhandwerk” wird vor dem Fortbildungsprüfungsausschuss der Handwerkskammer Dresden abgelegt. Die Vorbereitung auf die Prüfung dauert 608 Stunden für den Restaurator und 440 Stunden für den Fachhandwerker. In Görlitz können Teilnehmer dieses Pensum in Vollzeitlehrgängen kompakt und schnell absolvieren.

 

Fachrichtungsübergreifender Teil, Kompaktkurs
07. November 2016 bis 16. Dezember 2016
>> Zur Anmeldung…

 Fachrichtungsspezifischer Teil, Kompaktkurs
09. Januar 2017 bis 17. März 2017
>> Zur Anmeldung…

 

Hier finden Sie:
Vorläufiger LehrplanRestaurator Maler AZWV
Grundmaterialien Maler

Werkzeugliste Maler