Fachhandwerker für Restaurierungsarbeiten

Die Vorbereitung auf die Prüfung dauert für den Geprüften Fachhandwerker 440 Stunden. Die Teilnehmer können dieses Pensum in Vollzeitlehrgängen kompakt und schnell erlernen. Der fachtheoretische Teil findet eine Woche im November mit 40 Stunden statt, der fachpraktische Teil von Anfang Januar bis Mitte März mit 400 Stunden.


Fachtheoretischer Teil

>> Zur Anmeldung…

Gesellen der Gewerke Maler, Maurer, Tischler, Zimmerer, Steinmetz und Stuckateur haben auch die Möglichkeit, nach Voranmeldung am Fachrichtungsübergreifenden Teil, Kompaktkurs für Meister teilzunehmen und das eigene Wissen zu vertiefen. Anfragen dazu richten Sie bitte an info@denkmalzentrum.de .

 

Fachtheoretischer/Fachpraktischer Teil

>> Zur Anmeldung…

Der fachtheoretische/fachpraktische Teil beginnt gemeinsam mit den Handwerksmeistern jährlich im Januar und endet Mitte März.

Die Prüfung zum Fachhandwerker für Restaurierungsarbeiten wird vor dem Fortbildungs-prüfungsausschuss der Handwerkskammer Dresden abgelegt. Damit dürfen die Absolventen in ganz Europa den Titel „Geprüfter Fachhandwerker für Restaurierungsarbeiten“ führen.